19/01/2018

DANKESCHÖN...wir freuen uns sehr und gratulieren auch nochmal recht herzlich Franz und Max!

www.kulturverein-hgh.at

www.volksblatt.at

06/09/2017

geladener Wettbewerb

Auslober: Immobilien Linz GmbH

26/02/2017

Unser BAUMHAUS wurde nominiert in der Sparte "Mutiges Experiment" – wir freun uns schon auf die Gala.

19/05/2016

geladener Wettbewerb, WOHNBEBAUUNG LIEBIGSTRASSE

Auslober: GWG-Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz GmbH

Mitarbeit: Petra Stiermayr, Philipp Weinberger, Katja Seifert


Drei Häuser gruppieren sich um eine vertikal gestapelte Platzabfolge, welche Erschließungszone und “Dorfplatz” zugleich ist. Die Baukörper nehmen Bezug auf die angrenzenden Strukturen. Ihre Ordnung leitet sich von der nördlichen Bebauung ab. Durch die Auflösung der Großform entsteht eine feingliedrige Anlage am Grundstück welche dadurch differenziert auf die heterogene Hinterhofsituation reagieren kann.

Die Gebäudehöhe mit fünf Geschoßen wird als für die umgebende Bebauung adäquate Lösung angesehen, auch wenn bei vorliegendem Entwurf und angegebener maximaler BGF von 3.360qm die beiden nördlichen Baukörper mit einem sechsten Geschoß versehen werden könnten.

Der Entwurfsidee der drei Häuser folgend, ergibt die Gliederung der Baumasse ein differenziertes Spiel mit den Freiräumen, schafft Spielflächen und Gemein...

05/03/2016

geladener Wettbewerb, Kunst am Bau

Auftraggeber: Immobilien Linz GmbH. & Co KG

Mitarbeit: Anna Firak

 

Die homogene Mannschaft spiegelt sich wieder in einer seriellen Abfolge von Figuren.
Zusammen sind wir stark. Schrittweise Transformation lässt das einzelnen Individuen der Mannschaft zum Vorschein kommen und erkennen. Zivil, wie Du und Ich.

 

 

 

 

08/11/2014

Realisierungswettbewerb Neubau Bezirksseniorenhauses Hellmonsödt,

www.architekturwettbewerb.at

„Wie muss dieses Pflegeheim aussehen, dass sich zukünftige Bewohner auch
auf diesen Lebensabschnitt freuen können?“
Mit dieser Leitfrage möchte, das im folgenden vorgestellte Konzept aus dem Bauplatz mit einzigartiger Aussichtslage, eingebettet in einen wunderschönen Naturraum ein Maximum heraus holen, jedoch auch der Vielzahl an Anforderungen an den Pflegeablauf und die begrenzten finanziellen Mitteln, gerecht werden.
Eine kreisförmige Anordnung der Zimmer ist die Lösung! Sowohl für den funktionalen Ablauf innerhalb des Gebäudes als auch für Lage auf der Kuppe über dem Ort Hellmonsödt ist die Scheibe unseres Erachtens die richtige Antwort. In Form einer „Demenzschleife“ erschließt ein kreisförmiger Weg alle Zimmer eines Geschoßes ohne Richtungswechsel oder Sackgassen. Kein Zimmer liegt am Ende des Ganges, alle sind zur Mitte hin orientiert. Auf der Kreisinnenseite beherbergen verschieden t...

01/04/2014

Kunst am Bau, Wettbewerb
Auftraggeber: WAG-Wohnungsanlagen GmbH.
Linz/OÖ, 2014
Sieben Punkthäuser waren in Linz/Oed am entstehen. Im Zuge der Planung wurde ein Kunst am Bau-Wettbewerb zur Gestaltung der Glasbrüstungen ausgeschrieben.
Das Konzeptdruck sieht einen Mix aus traditionellen Ebenseer-Kreuzstich und islamischen Fliesenmuster vor. Dies soll die zu erwartende Vielfalt in kultureller, religiöser und demografischer Hinsicht sichtbar zu machen. Die Verwebung beider Muster und ihr symbiotisches Ineinandergreifen ist Ausdruck eines sozialen Miteinanders.

Mehr Bilder findest du hier.

19/02/2014

Sandra erhält die TALENTFÖRDERPRÄMIE DES LANDES OÖ

09/02/2012

Julius, Frieda, Luis, Anna, Adele, Agnes, Klara und Vicky

Ein Ensemble im Porträt

EUROPAN 11, Internationaler Städtebaulicher Wettbewerb,

Erstplatzierung (ex aequo mit 2 weiteren Preisträgern aus Italien und Spanien)

Standort Tabakfabrik Linz/OÖ, 2011

mia2 gemeinsamt mit Lorenz Potocnik

Das Porträt des Ensembles der Tabakfabrik dient der Charakterisierung und Erzählung eines äußerst komplexen Gefüges aus Bauwerkseigenschaften, internen und externen Beziehungen und latenten Potentialen. Anhand von Namen, Typen, Rollen im Ensemble werden so - leicht verständlich und einprägsam - Möglichkeiten und Zukunft produziert.

Das Ensemble besteht aus acht Persönlichkeiten: Julius, Frieda, Luis, Anna, Adele, Agnes, Klara und Vicky besitzen jeweils ihre ganz individuelle Eigenart. Geprägt durch ihre Geschichten, Erfahrungen und Stellungen - sowie ihren eigenen Wünschen - führen sie zu wesentlichen Entwicklungsempfehlungen:

1/ Entwicklung aus den Kräften und Potentialen der Bauwerke, des Ortes und der Bevöl...

Please reload

Please reload