altes ZOLLAMT

20/11/2012

Initiativprojekt

mia2 gemeinsam mit Birgit Kornmüller und Lorenz Potocnik

Nach drei Jahren Leerstand verkaufte die BIG als Eigentümerin Ende 2011 die ehemalige Finanzlandesdirektion, genannt „Zollamt“, an den Höchstbietenden. Das Bauwerk ist nicht nur durch seine zentrale Lage in Linz, sondern auch durch seine Grösse und Struktur hervorragend für ein größeres Gemeinschaftsprojekt geeignet, dass auch eine städtebauliche Dimension erlaubt. Es ist daher eine sehr seltene Möglichkeit für ein selbst initiiertes und urbanes Gemeinschaftsprojekt im Bestand und im Zentrum der Stadt.
Die Initiative „altes ZOLLAMT“ hat sich zum Ziel gesetzt für das zum Verkauf stehende Zollamt eine Baugruppe zu entwickeln. Das Projekt strebt nach neuen Formen der Gemeinschaft, des Wohnens und des
Arbeitens.
In einer pragmatischen Art und Weise wird Solidarität gelebt sowie Mehrwert in der Gruppe geschaffen: Gemeinschaftsflächen, Gästewohnungen, Dachterrassen (beim ZOLLAMT ein gemeinsamer Hof) und beispielsweise Betreutes Wohnen, Kindergärten, Erwachsenen WGs oder Wohnen im Alter (Mehrgenerationen) sind Teil dieses gemeinschaftlichen Denkens und Handelns.
Durch gemeinsames und selbstbestimmtes Bauen können Planungs- und Errichtungskosten optimiert werden. Das selbstbestimmte Planen erlaubt Gestaltungsmöglichkeit. Durch das Herausnehmen einer Immobilie aus den Mechanismen der Marktlogik kann Wohnraum preiswerter und auch für Menschen ohne viel Kapital geschaffen werden.        Zahlreiche Vorgespräche haben gezeigt, dass enormes Interesse an so einer neuen Art des innerstädtischen Wohnens und Arbeitens in Linz besteht. Es gab diesbezüglich auch Gespräche mit Investoren und Bauträgern, die sich als Partner nicht nur gut geeignet hätten, sondern ihrerseits grosses Interesse an dem Konzept zeigen.
Das Bieterverfahren konnten wir leider nicht für uns entscheiden.

 

 

Please reload

Please reload