RUNDHERUM

Zu- und Umbau, Einfamilienhaus, Holz

Oberneukirchen, OÖ, 2018

Auftraggeber: privat

Fotos: Kurt Hörbst

Vorentwurf, Entwurf, Einreichung, Detailplanung, Kostenermittlungsgrundlage, Oberleitung und ÖBA

Das Grundstück liegt mitten im Mühlviertel, in wunderschöner Südwestlage am Rand einer ländlichen Weilersiedlung. Der Ursprung der Kleinen Rodl ist nicht weit, es gibt freie Aussicht über Hügel, Wälder, Wiesen. Der gute Bauzustand und ein weitgehend funktionstüchtiger Grundriss des bestehenden Ferienhäuschens führten zum Grundkonzept des RUNDHERUM: Der Massivbau blieb samt Außenmauern als Kern erhalten, die fehlenden Flächen und Funktionen wurden als umlaufende Erweiterung in Holz und Glas ergänzt.

 

Das Satteldach wurde entfernt, die Garage abgebrochen, einige Öffnungen wurden vergrößert, andere zugemacht. Ansonsten blieb die innere Struktur beim Alten, verschmolzen allerdings mit der zweiten Raumschicht rundherum, die den Bestand als abwechslungsreiche Abwicklung von Öffnungen und Nischen umhüllt. Die Ständerkonstruktion der neuen Außenwand gibt dafür den Rhythmus vor: Schrankwand, Waschtisch und Panoramawanne ergänzen den Schlafraum; zwei Essbereiche – einmal nach Südosten, einmal nach Südwesten orientiert – und die dazwischenliegende Terrasse verbinden sich durch die ehemalige Außenwand hindurch mit Küche und Sofazone zur geräumigen Koch- und Wohnlandschaft; im Nordwesten ergeben Alt und Neu ein zurückgezogenes Kabinett zum Arbeiten oder für Gäste. Von knapp 70 auf gut 150 Quadratmeter aufgedoppelt, funktioniert der neue, offene Grundriss als räumliches Kontinuum. Erschließungsflächen gibt es nicht, alles ist Wohnen. 

 

Dass es in diesem Wohnhaus zwei architektonische Zeitschichten gibt, sollte deutlich spürbar sein. So sind die massiven Wände des „Urhauses“ konsequent verputzt und weiß, der Zubau zeigt sich dank Sichtbauweise durchwegs in Tannenholz und Glas. In wohnlichem Pastellgrün schafft der Linoleumboden die gemeinsame Basis. Die naturbelassene Holzkonstruktion, schwarze Fensterrahmen und dunkel lasierte Seekieferplatten geben dem RUNDHERUM ein klar strukturiertes Fassadenbild – ein unprätentiöses Auftreten als Pavillon in der Landschaft.

Please reload